Praxis Dr. Matschurat

Kosten einer Behanlung der Vitiligo

(Zusammenfassung über Kosten ganz unten!

 Insgesamt erscheint unser therapeutischer Ansatz von der Menge der zu verwendenden Stoffe her recht aufwendig. Auf der anderen Seite lassen sich viele dieser Stoffe in wenigen Präparaten zusammenfassen (Apotheker stellt eine Rezeptur mit drei zusammengesetzten Produkten her)

Kosten für die Präparate:

Die Kosten für die Gesamtheit aller Präparate beträgt bei günstigem Einkauf etwa 75 bis 80 EURO pro Monat. Kinder bis zu einem Körpergewicht von 30 Kg benötigen in etwa die Hälfte der Dosierungen der entsprechenden Stoffe sodaß die Kosten etwa 60% hiervon, also etwa 45 bis 50 EUR pro Monat betragen.


Kosten für die UV-Bestrahlung:

Hinzu kommen die Kosten für die UV- Bestrahlung.

Die "moderne therapeutische UV-Bestrahlung erfolt im Breich der Wellenlänge von 311 nm (Nanometer).

entsprechende "Bestrahlungskabinen" haben manche (nicht alle) Hautärzte in ihren Praxen.

Entsprechende kleinere Betrahlungsgeräte kann man sich aber auch für eine Heimbestrahlung kaufen oder mieten.. Anschaffungskosten liegen bei für in den meisten Fällen auch großflächiger Vitiligo bei plus minus 1200 EUR. Das ist sehr teuer.

Entsprechende Mietkosten für solche Geräte lieegen bei etwa 80 EUR im Monat.

Beides, Anschaffung oder Mietgebühr wird manchmal (nicht immer) von den Versicherungen oder Kassen auf Antrag erstattet.

Die Bestrahlung beim HAutarzt dagegen sollte dagegen immer erstattet werden.

Eine zusätzliche gelegentliche (einmal pro Woche) UVA-Bestrahlung (also nicht UVB!) kann in einem Sonnestudio oder mit einem relativ billigen UVA-Gerät zu Hause erfolgen. Dies zahlt die Versicherung oder Kasse aber nicht.

Für UVB 311nm sind mindestens 3 Bestrahlungen pro Woche anzusetzen und dies zunächst über 6 Monate.

Die Kosten für unsere ärtzliche Beratung und andere ärztliche Leistungen berechnen wir nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte), dem amtlichen Gebührenverzeichnis für privatärztliche Abrechnung.


Gebühren für unsere ärztlichen Leistungen bei der Behandlung der Vitiligo:


Im Allgemeinen (wenn keine Sonderleistungen, z.B. Laboruntersuchungen notwendig werden) beträgt die Gebühr für unsere Beratung, Planung, mehrfache Rezeptausstellung, Kosten für ausgehändigte Informationsunterlagen innerhalb von 6 Monaten (Mindestbehandlungszeit) etwa 132 EUR (gemäß GOÄ-Gebührenziffer 30).

Näheres zur Aufschlüsselung dieser Leistungen entnehmen Sie bitte unserer Honorarvereinbarung auf der Internetseite www.meine-gesundheit.com .

Sollten Sie für Ihre Verischerung oder für Ihre Beihilfebehörde einen sog. Krankheits-und Befundbericht oder ein ausführliches Gutachten zu Ihrer Therapie durch  unsere Praxis benötigen, um damit ev. eine Kostenübernahme durch die Versicherung oder Beihilfestelle zu erreichen, falls diese nicht von vornherein erstatten wollen (manchmal  fordern die Vers. bzw. Beihilfe solche Berichte an) so erstellen wir Ihnen diese gerne. Die Kosten hierfür berechnen wir nach der Gebührenordnung für Ärzte. Die Kosten hierfür betragen mit geringen Schwankungen (abhängig von der Seitenzahl, die wiederum von der Anfrage Ihrer Versicherung oder Beihilfebehörde abhängt) in etwa:

Befundbericht (etwa 4 Seiten): etwa 30 EUR (GOÄ-Ziffer 75 plus Ziffer 95)

Gutachten (etwa 6 Seit. plus 10 Seit. Studien): 70 EUR (GOÄ-Ziffer 85 u. 95)


Zusammenfassung der Kosten der Vitiligobehandlung:

 

Unsere ärztliche Beratung (einmal pro 6 Monate): im Normalfall (1 bis 1/2 Std. Zeitaufwand): 132 EUR*

Präparatekosten pro Monat: etwa 80 EUR (bei Kindern von 6 bis 15 LJ etwa 60% davon).

Bestrahlungskosten mit Leihgerät zu Hause: etwa 75 EUR pro Monat.


Bei UV-Bestrahlungsbehandlung beim Hautarzt zahlt die Kasse und die Versicherung (allerdings muß man dabei mindestens 3 x pro Woche in die Praxis des Hautarztes).